In unserer Praxis behandeln wir:

Psychische Erkrankungen wie Depressionen, Borderline-Erkrankungen, Burn-out- und Erschöpfungssyndrome, Angststörungen sowie dissoziative und Persönlichkeitsstörungen. Auch Folgen traumatischer Ereignisse sind oft Anlass einer Behandlung in unserer Praxis.
Wir versorgen Patienten nach einem stationären Aufenthalt, vor dem Wiedereinstieg in eine.berufliche Tätigkeiten und langfristig begleitend.

Die ergotherapeutische Behandlung orientiert sich an den alltäglichen Anforderungen, denen sich ein Patient gegenübersieht und deren Bewältigung aufgrund der Erkrankung nicht oder nicht ausreichend möglich ist.

In der Therapie wird eine Steigerung der Handlungsfähigkeit, der sozialen Kompetenz, der Konfliktfähigkeit und der positiven Eigenwahrnehmung angestrebt.
Zum Einsatz kommen körperorientierte Verfahren, Verhaltenstraining, Unterstützung bei administrativen Aufgaben, Haushaltsführung u.a. Auch der Einsatz kreativer Techniken verbessert des Selbstvertrauen und die Ausdrucksfähigkeit der Patienten

Eine in unserer Praxis optimal aufeinander abgestimmte ergotherapeutische und psychotherapeutische Behandlung unterstützt Patienten, in ihrer emotionalen Stabilisierung Selbständigkeit im Alltag.

 

Die Psychisch funktionelle Behandlung umfasst insbesondere Maßnahmen zum/zur:

  • Verbesserung und Stabilisierung der psychischen Grundleistungsfunktionen wie Antrieb, Motivation, Belastbarkeit, Ausdauer, Flexibilität und Selbständigkeit in der Tagesstrukturierung
  • Verbesserung eingeschränkter körperlicher Funktionen wie Grob- und Feinmotorik, Koordination und Körperwahrnehmung
  • Verbesserung der Körperwahrnehmung und Wahrnehmungsverarbeitung
  • Verbesserung der Realitätsbezogenheit, der Selbst- und Fremdwahrnehmung
  • Verbesserung des situationsgerechten Verhaltens, auch der sozioemotionalen Kompetenz und Interaktionsfähigkeit
  • Verbesserung der kognitiven Funktionen
  • Verbesserung der psychischen Stabilisierung und des Selbstvertrauens
  • Verbesserung der eigenständigen Lebensführung und der Grundarbeitsfähigkeiten.