Verschiedene psychotherapeutische Ansätze wie zum Beispiel die Verhaltens- und Gesprächstherapie können sehr wirksam mit der Hypnose kombiniert werden.
Im Trancezustand können Prozesse eingeleitet und begleitet werden, während derer bewusste und unbewusste Inhalte mobilisiert und in diesem Zustand verändert werden können.

„Hypnose ist eine willentliche Einflussnahme auf die Aktivitäten des Gehirns oder des Bewusstseins und damit gegebenenfalls indirekt des Körpers und kann zu verschiedenen psychischen oder physischen Zuständen führen, die zu sinnvollen, für den Klienten zu gewollten, Veränderungen und Erkenntnissen führen.“ (Deutsches Hypnoseinstitut DHI, 2018)

Die Hypnose ist neben der Gesprächstherapie ein wesentliches Instrument im Rahmen der psychotherapeutischen Versorgung in unserer Praxis.
Es wird analytisch-aufdeckend und stabilisierend gearbeitet.